News
25.06.2020, 08:31 Uhr
Straßenausbau
Wie finanzieren wir den Straßenausbau in Zukunft?
Das "alte" System der einmaligen Straßenbeiträge zum Ausbau bzw. zur Sanierung von Straßen im Stadtgebiet ist nicht mehr zeitgemäß und belastet uns Bürger in hohem Maß. Aber was sind die Alternativen?

a) Wiederkehrende Beiträge für alle Einwohner im entsprechenden Ausbaugebiet?

b) Abschaffung der Beiträge und komplette Finanzierung über den Haushalt (steuerfinanziert)?
Amöneburg - Die CDU-Fraktion beschäftigt sich seit Jahren mit diesem Thema und beobachtet die Entwicklungen in anderen hessischen Kommunen sehr genau. Für uns ergibt sich nach Abwägung aller Vor- und Nachteile lediglich eine Alternative: Die Einführung von wiederkehrenden Beiträgen.

In den hier angehängten Dokumenten stellen wir die beiden Alternativen gegenüber und es wird alleine schon bei dem Punkt "Sonderposten" sehr klar, dass ein steuerfinanzierter Ausbau - also die Abschaffung der Beiträge - immensen Schaden am Ergebnishaushalt verursacht hätte.

Direkte Links:
Überblick Modelle Straßenausbau-Finanzierung
Überblick Sonderposten-Berechnung
Zusatzinformationen
CDU Deutschland CDU Hessen CDU Kreisverband MR-BID
CDU.TV CDU-Mitgliedernetz Online spenden
© CDU Stadtverband Amöneburg  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.05 sec. | 77063 Besucher